Familie Goos Tel. 043 52-956 4147

Unsere Urlaubsregion

Schlei

Die Schlei fließt von der Ostsee als Meeresarm ab Schleimünde über Kappeln bis nach Schleswig und ist ca. 42 Kilometer lang. Die Schlei trennt somit Angeln und Schwansen voneinander und ist im Durchschnitt 1,3 Kilometer breit und 3 Meter tief. Am breitesten ist sie zwischen Missunde und Schleswig. Dort können Wassersportbegeisterte auf der Großen Breite z.b. segeln, surfen, kiten oder rudern. Das Wasser der Schlei ist Brackwasser, eine Mischung aus Meer-und Süßwasser mit einem Salzgehalt von ca. 0,1-1%, aber trotz des geringen Salzgehaltes nicht als Trinkwasser für Menschen geeignet.

Die Schleiregion ist ein Paradies von Natur und Landschaft. 50.000 Hektar gelten seit Oktober 2008 als Naturpark Schlei, was sehr entscheidend bei uns ist für einen erholsamen Urlaub.

Sieseby

Sieseby ist das wohl schönste Dorf an der Schlei mit seinen weiß getünchten Reetdach Häusern, die den denkmalgeschützten Dorfkern prägen. Eines der ältesten Gebäude ist die romantische Feldsteinkirche aus dem 12. Jahrhundert. Ein Pilgerpfad führt um die Kirche und über den Friedhof. Die Galerie “Kunsthuset“ lädt zum Souvenir mitnehmen ein. Es gibt z.B. Keramik, Textil-und Goldschmiedehandwerkssachen. Unten am Wasser ist der Schiffsanleger für die Segler und den Ausflugsdampfer. Beeindruckend ist die Ruhe in Sieseby und viele Bänke laden den Gast ein, den traumhaften Blick auf die Schlei zu genießen.

Empfehlenswert ist eine Wanderung von Sieseby zum Gut Bienebek. Das Herrenhaus ist Wohnsitz der Herzogin von Schleswig-Holstein, allerdings nicht zu besichtigen.

Thumby

Die Gemeinde Thumby auf der Halbinsel Schwansen mit ca. 470 Einwohnern gehört zum Kreis Rendsburg Eckernförde in Schleswig-Holstein mit den Ortschaften Börentwedt, Sensby und Sieseby, sowie den Gütern Bienebek, Guckelsby, Marienhof und Staun. Das Dorf Sieseby ist der größte Ort der Gemeinde mit einem Anleger für die Schlei Schifffahrt. Bis Mitte des 19. Jahrhunderts gehörte Sieseby dem Kaufmann Gustav Anton Schäffer aus Hamburg. Danach verkaufte er es an die Familie zu Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg. Vom Gemeindegebiet Thumby sind es acht Kilometer bis Kappeln und zwölf Kilometer bis Eckernförde. Sehr verbunden mit Sieseby war z.B. der Schriftsteller Jurek Becker. Er starb 1997 im Dorf und wurde hier beigesetzt.

In Thumby und Umgebung gibt es sehr schöne Wander- und Radtouren.

Kappeln

Kappeln ist eine Hafenstadt an der Schlei mit ca. 8000 Einwohnern. Die Stadt wurde Mitte der 1980er Jahre bekannt durch die TV-Serie „Der Landarzt“. Viele Drehorte vom Fernsehort „Dekelsen“ liegen in Kappeln und Umgebung. Die Altstadt besitzt eine lange Fußgänger Zone sehr einladend zum Flanieren und Einkaufen. Der Ostseefjord Schlei biete viele geführte Rundgänge und Touren an.Eine Sehenswürdigkeit ist z.B. der Fischereihafen mit dem Verkauf von frischem Fisch vom Kutter. Einzigartig in Kappeln ist der Heringszaun in der Schlei, eine Art sehr große Reuse zum Fangen der Fische.

Eine Fahrt mit der Angelner Dampfeisenbahn ist sehr empfehlenswert. Die Museumseisenbahn fährt regelmäßig zwischen Kappeln und Süderbrarup durch Angeln.

Arnis

Arnis ist die kleinste Stadt Deutschlands. Sie liegt in der Nähe von Kappeln auf der Halbinsel in der Schlei. Besucher können am besten ihr Auto vor der Stadt auf dem Parkplatz abstellen und dann Arnis z.B. auf dem alten Kirchenweg umrunden. Arnis besitzt maritimes Flair durch die Bootsstege, Fischernetze, Marinas, vier Werften. Eine Segelmacherei gibt es im Nachbarort Grödersby. In der Langen Straße mit den alten Kopflinden stehen die ältesten Häuser von Arnis. Die Fähre von Arnis nach Sundsacker verbindet die Landschaften Angeln und Schwansen und ist auch sehr beliebt bei Radfahrern.

Kunst und Kultur bieten einige Einwohner, die ihre Ateliers für Besucher öffnen.

Damp

Die Gemeinde Damp im Kreis Rendsburg Eckernförde liegt auf der Halbinsel Schwansen an der Ostsee ca. 16 Kilometer nordöstlich von Eckernförde und acht Kilometer von Sieseby entfernt. Damp hat einen vier Kilometer langen schönen Strand ohne Kurtaxe und einen kostenfreien Großparkplatz am Ortseingang von dem ein Shuttle-Bus abfährt. Eine Attraktion in Damp ist das Entdeckerbad für die ganze Familie, für Bad- und Saunabesucher mit z.B. einer Eventrutsche, Erlebnisgastronomie und Spa Bereich. Es werden auch Schwimmkurse angeboten. Im Hafen können die Sommerurlauber unzählige Yachten beobachten.

Ein Abenteuer für Kinder und eine Auszeit für die Eltern bietet der Indoor Spaßpark. Außerdem gibt es eine Wasserskianlage für Groß und Klein zum Mitmachen oder Zuschauen.

Rieseby

Rieseby ist ein Dorf der Halbinsel Schwansen zwischen Ostseefjord Schlei und der Eckernförder Bucht. Es ist zehn Kilometer von Eckernförde entfernt, mit ca. 2600 Einwohnern und mit dem Zug erreichbar. Rieseby hat einen Edeka Markt, einen sehr guten Schlachter, einen Bäcker, eine Apotheke und zwei Banken. Die Riesbyer St. Petri Kirche gilt als eine der schönsten Landkirchen in Schleswig-Holstein. Die Apotheke im Backsteinbau mit dem schönen Kräutergarten war früher das Schulgebäude. Im Ortsteil Norby steht seit 1911 die Mühle Anna mit einem volkstümlichen Museum und einem Trauzimmer.

Der Riesby-Krog wird seit 2018 von der Betreiberin Gunda Gey wieder als Treffpunkt zur Verfügung für Feierlichkeiten gestellt. Außerdem werden Musik-, Theater- und andere kulturelle Veranstaltungen angeboten.

Schleswig

Die Domstadt Schleswig liegt am Ende des Ostseefjord Schlei direkt am Wasser. Der Wiking-Turm ist schon von Weitem zu sehen, er weist den Weg in das Viertel zwischen Schloss Gottorf und Busdorfer Teich. Es gibt viele Sehenswürdigkeiten für Kunst- und Naturfreunde in der Stadt, wie das Volkskunde Museum, den Schleswiger Dom, das Landesmuseum Schloss Gottorf mit dem Barockgarten und dem Globushaus. Das Wikinger Museum im Welterbe Haithabu zeigt sieben original getreu rekonstruierte Häuser der Wikinger und im Museum steht ein 30 Meter langes Kriegsschiff. Das St. Johannis Kloster im Osten der Stadt gilt als besterhaltene, mittelalterliche Klosteranlage Schleswig-Holsteins.

Empfehlenswert zum Anschauen ist die Fischersiedlung im Stadtteil Holm, die kleinen historischen Häuser liegen teilweise direkt an der Schlei.

Olpenitz

Olpenitz an der Schleimündung ist seit 1970 ein Stadtteil von Kappeln, vorher war es eine eigenständige Gemeinde im Kreis Eckernförde. Olpenitz war von 1964 bis 2006 ein 160 Hektar großer Stützpunkt der Deutschen Marine mit 1850 Soldaten, 450 Zivildienstleistenden und den hier stationierten Schiffen. Es gibt einen Kanu- und Bootsverleih direkt am Hafen. Wanderer können eine Steilküstenwanderung unternehmen von Schönhagen bis Damp direkt an der Ostsee entlang. In direkter Nähe zum PortOlpenitz liegt der schöne Weidefelder Strand. Von Olpenitz ist die Lotseninsel Schleimünde mit seinem schwarz, weißen Leuchtturm  zu sehen. Es ist eine schöne Umgebung für Wassersportler, Wanderer und Radsportler.

Viele Orte wie z.B. Flensburg, die Geltinger Bucht, Maasholm oder Wackerballig sind interessante Ausflugsmöglichkeiten.

Eckernförde

Eckernförde ist eine Stadt mit ca. 22.000 Einwohnern und liegt direkt an der Ostsee, 17 Kilometer von Sieseby entfernt. Die Stadt verfügt über einen natürlichen Hafen, an den sich nach Süden ein langer Sandstrand anschließt mit einer einladenden Promenade zum Genießen der frischen Meeresluft. Zwischen Hafen und Strand liegt die sehr schöne Altstadt mit ihren engen Gassen und restaurierten Fischerhäusern und der Bonbonkocherei. Der Rathausmarkt ist ein kultureller Mittelpunkt mit historischer Kulisse für den Wochenmarkt und andere Veranstaltungen.

Eckernförde hat eine sehr schöne Fußgängerzone mit vielen kleinen, überwiegend inhabergeführten Geschäften. Die Restaurants der Stadt bieten z.B. fangfrischen Fisch und andere köstliche Spezialitäten an. Das Meerwasserwellenbad verfügt über eine Hot-Spot-Sauna. Das OstseeInfoCenter direkt an der Mole vermittelt anschaulich die Besonderheiten der Ostsee.

Süderbrarup

Süderbrarup ist eine Gemeinde auf der Halbinsel Angeln im Kreis Schleswig-Flensburg und ist ein anerkannter Erholungsort. Süderbrarup bietet eine Vielfalt an Erholung in der Urlaubsregion, z.B. Segeln, Radfahren, Wandern, Shopping und Landleben .Von Süderbrarup nach Kappeln fährt die Angelner Dampfeisenbahn durch die schöne Landschaft Angelns. Am letzten Juliwochenende jedes Jahr öffnet der Brarupmarkt, früher ein landwirtschaftlicher-, heute ein Jahrmarkt, der größte in ganz Schleswig-Holstein. Süderbrarup hat seinen Aufschwung hauptsächlich 1881 mit der Eröffnung der Bahnstrecke zwischen Kiel und Flensburg zu verdanken.

Ideal für kurze Spaziergänge ist das Thorsberger Moor am Ortsausgang. Hier wurden einige Altertumsgegenstände von großer historischer Bedeutung gefunden. In Süderbrarup gibt es Biomärkte, Naturkost und Direktvermarkter.